800 Jahre Alsterdorf – prominente Wohnoase

Alsterdorf hatte viele Besitzer: den dänischen König Waldemar II., 1225 die Schauenburger Grafen, 1460 wieder Dänemark, danach mehrfach verpfändet an wohlhabende Hamburger und von 1544 bis 1773 gehörte es zum Herzogtum Schleswig-Holstein-Gottorf. Von 1750 bis 1768 befand sich Alsterdorf im Pfandbesitz Hamburgs, danach übernahm 1773 bis 1803 der König von Dänemark und Herzog von Holstein […]

800 Jahre Alsterdorf – vom Dorf zum Stadtteil

Aus dem Dorf mit 200 wird der Stadtteil Alsterdorf mit heute 15.000 Einwohnern Alsterdorf wird 1219 erstmals urkundlich unter Gerhard I., letzter Erzbischof von Hamburg und Bremen, erwähnt. An der Heerstraße (heute Alsterkrugchaussee) wird 1258 neben der Alsterfurt ein Krug (später Alsterkrug) als Ausschank für Schiffer und Fuhrleute eröffnet. Adolph VIII, der letzte Schaumburger Graf […]